Unterwelt, die dunkle Dimension

Erreichbarkeit: Nur für ihre Bewohner als Startwelt wählbar.

Trotz der Namensgebung ist die Unterwelt genau genommen keine eigenständige Welt, kein Planet oder Teil davon sondern eine Dimension.
Man könnte am Ende der Roten Ebene jahrhundertelang den Fels nach vorn, oben oder unten abbauen und niemals etwas anderes als Stein finden. Diese Dimension ist ein unwirklicher Ort. Luft unter der Erde die sich nicht zu verbrauchen scheint. Vulkanische Aktivität, doch niemals Beben und bei näherer Erkundung gibt es bestimmt noch mehr Ungereimtheiten die einem klar sagen: Dieser Ort ist nicht natürlich und auch nicht mechanisch.

Geschichte

Zunächst nahm man, das die Welt, in der sich Akai nieder ließ, die alte Heimat der Dämonen war. Allerdings erreichte Akai nie die Ursprungswelt der Dämonen. Sie ließ sich quasi auf halber Strecke nieder und erschuf eine Dimension zwischen den Welten.
Wie sie dies konnte oder ob es den Raum unter der Erde schon vorher gab, vermag nun wirklich nur sie zu sagen. Man sagt, sie sei vom Portal über die Rote Ebene gewandert und als sie den Berg erblickte, ließ sie hier ihr Schloss errichten. Der Weg den sie beschritten hatte, wurde von nun an der Weg des Todes genannt.

Regionen

Vollständig von Felsen umschlossen liegt die Rote Ebene scheinbar unterirdisch. Lichtquellen sind Magmaflüsse und eine Vielzahl von Vulkanen. Auf der Ebene gibt es 2 markante Punkte die mit einer Art Pfad verbunden sind. Der Portalhügel und das Schloss von Akai, welches sich in einem großen Berg befindet.
Der Portalhügel ist eine Erhebung auf der sich ein Gebäude mit mehreren Eingängen ohne Tür befindet. In seinem innern befindet sich ein Portalbogen und eine Steuerkonsole.
Der Pfad des Todes ist ein Weg welcher vom Portalhügel bis zu Akai Schloss führt. Seine Ränder sind gesäumt von Knochen.
Das Schloss von Akai befindet sich in einem Felsen der die höchste Erhebung auf der Roten Ebene darstellt.

Fraktionen/Was ist los in der Welt?

Die Unterwelt ist die Heimat von Akai und ihren Gefolgsleuten. Allein Gefangene und verirrte Reisende / Eindringlinge könnten sie erreichen.

spezielle Technologie & Energienutzung

Da die Unterwelt kein natürlicher oder mechanischer Ort ist, gilt er als magisch. Diejenigen die glauben das Akai ihn erschaffen hat, behaupten das es noch mehr Dinge gibt die sie in ihrer eigenen Dimension kontrollieren kann.

Heimische Arten/weitere Wesen

Es gibt keine Rassen die hier entstanden sind. Nur die Gevolksleute, Diener und Gefangenen von Akai.
Nachdem Akai den Thron erobert hatte, scharte sie Untergebene um sich. Unter diesen herrscht eine klare Rangfolge.

Akai's Diener & Gefolgsleute

Rang D ~ Die Schattenwölfe

Schattenwölfe zählen zu den niederen Dämonen. Sie sind zwar stärker als normale Wölfe, haben aber die selbe Größe. Ihr Fell ist dünn und komplett schwarz.
Sie sind nicht grade intelligent und ordnen sich freiwillig den anderen Dienern unter. Allein die Rudelführer können sprechen. Doch wenn sie etwas von sich geben ist es entweder etwas vorlautes und abfälliges zu ihren Opfern oder etwas heuchlerisch-flehendes zu Akai.
Sie greifen immer als Rudel an, sind sehr blutrünstig und laufen feige von dannen wenn ihre Überzahl schwindet.





Rang C ~ Dunkle Raptoren

Größer und kräftiger als die Wölfe sind die Raptoren. Auch sie trifft man häufig als Rudel an, welche allerdings kleiner sind als die der Schattenwölfe. Sie haben eine Schulterhöhe von ungefähr 150cm und eine schuppige lederne Haut, welche im Sonnenlicht gräulich wirkt. Ihre 4 Gliedmaßen sind kräftig und mit Klauen gespickt. Vom Kopf bis zur Schwanzspitze ziehen sich Stacheln entlang der Wirbelsäule. Ihre Augen sind Gelb und ihr Blut hat einen fürchterlichen Gestank.
Zu erwähnen wäre noch das sie durchaus intelligenter als die Schattenwölfe sind und sich im Wasser schnell bewegen können.


Rang B & A ~ Drachen & Reiter

Angeblich soll es 2 Drachensorten unter den Dienern von Akai geben. Sie gehorchen nur Akai, ihren jeweiligen Ddämonischen Reiter oder Gefolgsleuten von Rang A und S.

Grün bis schwarz sind die Schuppen der Giftwyrm. Sie sind besonders gefährlich, denn nicht nur ihr Feuers, das Brandwunden infiziert, sondern auch ihre Klauen und ihr grünes Blut sind giftig.

Über die Seelendrachen ist bisher wenig bekannt. Wegen den Fehlenden Informationen wird angenommen das sie noch gefährlicher als die Giftwyrm sind.

Ähnlich wenig bekannt ist über die dämonischen Reiter der Drachen. Einige behaupten es handle sich dabei nur um Schatten, andere meinen humanoide Wesen mit eigenen Willen gesehen zu haben. Ob die dämonischen Reiter sich je nach Drachenart unterscheiden ist ebenfalls unbekannt aber warscheinlich.




Rang A ~ Gefolgsleute von Akai & Splitterträger

Die meisten Gefolgsleute von Akai sind stärker als ihre Diener und nehmen somit den Rang A ein. All Jene die Akai nicht durch Lug und Betrug an sich binden kann, setzt sie einen Schattensplitter ein. Durch diesen hat sie im Regelfall die komplette Kontrolle über diese Wesen. Auch diese Wesen zählen zu diesem Rang.


Rang S ~ Spezielle Gefolgsleute von Akai

Und dann gibt es noch die Stärksten unter Akai. Angeblich all jene dunkle und durchtriebene Wesen, welche ihr freiwillig Folgen und spezielle Fähigkeiten oder extreme Kräfte haben.






Akai's Truppen scheinen verschiedene Welten nach etwas zu durchsuchen. Ihre niederen Diener haben keine Chance auf Rückkehr. Allein ihre Rang B-S Leute können mit dem Portal in Konakttreten. Wie, ist allerdings unbekannt.