» Review

Animanga

Animanga=
->Anime (Animēshon, animation)
->Manga (Jap. für Comic)

Manga: [man·ga] Manga; Cartoon; Comic; Karikatur; Bildergeschichte
Außerhalb Japans werden nur Comics aus Japan als Manga's bezeichnet. Ein Manga ist also ein Comic der aus Japan stammt und (meist) auch nach der Übersetzung, und dem Import in die Westlichen Länder, von rechts nach links also 'von hinten nach vorn' gelesen wird. Die Bilderfolgen sind dabei (überwiegend) schwarzweiß gehalten.

Anime: [anime] {Film} Zeichentrickfilm; Trickfilm; Anime von animêshon = Animation Wie auch beim Manga bedeutet Anime innerhalb Japan eine beliebige Zeichentrickserie, außerhalb aber nur eine in Japan produzierte.

Manga

Mangaka

Mangaka bzw. Manga-ka (ka= Macher, Schöpfer) nennt man die Autoren & Zeichner von Mangas welche für Verlage zeichnen.
Es gibt in Japan viele Möglichkeiten zum Beruf Mangaka zu kommen. Meistens beginnt die Kariere allerdings als Assistent bei Anfängerarbeiten. Der Boom kommt dann zB. bei einem Sieg in einem Zeichnenwettbewerb oder wenn man bei einem Verlag angenommen wurde.
Eine andere Möglichkeit 'aufzufallen' wäre das Besuchen von Dōjinshi-Messen. Comiket (Comic Market) nennt sich die größte Dōjinshi-Messe Japans/größte Comic-Veranstaltung der Welt, welche zwei mal im Jahr in Tokio stattfindet. Denn dort gibt es Leute von den Verlagen ('Scouts') die neue Talente suchen.

Es gibt allerdings auch Autoren die nicht Zeichnen, diese nennt man Manga Gensaku-sha.
Mangas finden vielerlei Anwendung so zB. auch bei Anleitungen für vielerlei Dinge.

Begrifflichkeiten

Mangas besitzen verschiedene Genres, also Themen. Hier möchte ich euch die Bedeutungen vorstellen.
  • Etchi (Abgeleitet vom englischen H für Hentai. In Japan bedeuten beide Begriffe das selbe.) Diese Mangas/Animes beinhalten nach der 'westlichen Definition' leichte sexuelle Andeutungen.
  • Hentai (jap. 'abnormal, pervers') wird hauptsächlich von westlichen Fans für pornographische oder erotische Inhalte genutzt. (In Japan wird sowas als Ero bzw. Poruno bezeichnet.)
  • Josei (jap. 'junge Frau') Zielgruppe: 18-30 jährige Frauen. Dementsprechend anspruchvollere/intensivere Themen. Gegenstück zu Seinen
  • Kodomo (jap. 'Kind') Animanga für Kinder.
  • Mahou Shoujo (Magical Girl) (jap. (eng.) für 'magisches Mädchen') Sind Anime/Mangas wo Mädchen mit magischen Kräften auftauchen.
  • Mecha Hier tauchen Robotter/Droiden auf.
  • Seinen (jap. 'junger Mann')Zielgruppe: 18-30 jährige Männer. Gegenstück zu Josei
  • Sentai/Super Sentai (jap. für „Kampfteam“) Ein Superheldenteam taucht auf.
  • Shoujo & Shounen (jap. 'Mädchen' & 'Junge') Zielgruppe: weibliche bzw. männliche Jugendliche.
  • Shoujo/Shounen Ai (Girls Love, Boys Love)(jap. 'gleichgeschlechtliche Liebe', ) Animanga mit Liebe & Romantik bei gleichgeschlechtlichen Paaren.
  • Yuri & Yaoi ist vergleichmar mit Shoujo/Shounen Ai, allerdings ist hier mehr sexuelle Beziehung ausgedrückt.


  • Anime

    Viele sehen in Amines nur 'Kinderfilme' doch das sind sie definitiv nicht. Denn genauso wie bei den Mangas, gibt es auch bei den Animes viele unterschiedliche Genres. Hier einmal die ersten deutschen Verfilmungen. Viele wissen nicht das es sich dabei um Animes handelt.

    Erstausstrahlungen:


    DatumAnime
    18.11.1971Speed Racer
    31.01.1974Wickie und die starken Männer
    05.11.1974Barbapapa
    09.09.1976Biene Maja
    04.01.1977Kimba, der weiße Löwe
    08.09.1977Pinocchio
    18.09.1977Heidi
    21.09.1978Sindbad
    06.09.1980Marco
    27.09.1980Captain Future
    29.09.1981Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen
    28.09.1984Tao Tao – Tiergeschichten aus aller Welt
    28.09.1984Puschel, das Eichhorn
    07.09.1984Alice im Wunderland